Blog

Babysnacks für unterwegs – welche sind top und welche flop?!?

December 19, 2017

Es gibt sie mittlerweile in allen Farben, Formen und Größen. Auch von der Konsistenz her unterscheiden sie sich erheblich, sodass für Zwerge mit und ohne Beißerchen was dabei ist.

 

Doch wie sieht es mit den Nährwerten aus? Viele von ihnen versprechen besonders gesund zu sein. Aber welche kann man seinem Kind wirklich bedenkenlos anbieten? Da vor allem unterwegs diese trockenen Snacks recht praktisch zum Mitnehmen sind…

Ich habe die Nährwerte unter die Lupe genommen und kann euch folgende Bewertung dazu abgeben.

 

Top:

Die Babysnacks von Fruchtbar und Erdbär haben definitiv am besten abgeschnitten. Sie enthalten unter 3 g (natürlichen) Zucker pro 100 g und enthalten als Fett nur Sonnenblumenöl. Die Hipp Frucht-Sterne kommen gleich danach mit nur 5,5 g (natürlichem) Zucker.

Zum Vergleich herkömmliches fein vermahlenes Vollkornbrot: es enthält nur 0,8 g Zucker und 8,3 g Ballaststoffe pro 100 g! Eine Scheibe davon zum Knabbern stellt sogar die besten Snacks in den Schatten. Es enthält zwar 1,7 g Salz pro 100 g (die meisten Babysnacks enthalten weniger als 1 g), aber das ist in den kleinen Mengen vernachlässigbar, wenn insgesamt auf eine salzarme/freie Babykost geachtet wird.

 

Mittel:

Die Dinkelstangen von Alnatura sind zwar zuckerarm und relativ ballaststoffreich mit über 6 g, enthalten jedoch Palmöl. Auch wenn das Öl aus nachhaltigem Anbau ist, ist es aus ernährungsphysiologischer Sicht nicht empfehlenswert. Die Hipp Apfelkekse würde ich ebenso als „mittel“ einstufen, da sie für einen süßen Snack mit 12 g Zucker (aus Fruchtsüße) relativ zuckerarm sind und mit 4,5 g Ballaststoffen zumindest hier gut abschneiden.

 

Flop:

Absolut flop sind die Hipp Babykekse (von diversen Diskont-Marken gibt es Pendants wie „Bärenkekse“ etc.). Sie enthalten über 20 g Zucker pro 100 g und sogar Palmöl wird verwendet. Da sind die klassischen und vor allem billigeren Butterkekse die „bessere“ Wahl: etwas weniger Zuckergehalt und man findet kein Palmöl unter den Inhaltsstoffen. Auch Biskotten – egal ob Vollkorn oder normal – sind keine geeigneten Kindersnacks für zwischendurch. Am besten schneiden hier noch die Hofer Vollkornbiskotten mit 33 g Zucker pro 100 g ab. Die Marke Manner verwendet im Vergleich 43 g Zucker für herkömmliche Biskotten und 38 g für die Vollkorn-Variante.

 

 

Im Anschluss die komplette Vergleichs-Nährwert-Tabelle der analysierten Snacks (kein Anspruch auf Vollständigkeit – da die Auswahl sehr groß).

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Weihnachtliche Schlemmer-Tipps

December 23, 2017

1/10
Please reload

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon

Mag. Christine Dorner, MA

Borschkegasse 15

A-1090 Wien
office@christine-dorner.at

Telefon

0664 30 63 638