Blog

Abnehmen mit Baby - Tipp Nr. 2

November 20, 2017

Tipp Nr. 2: Achte auf eine ausreichende Eiweißzufuhr – 1. Teil

 

Der Eiweißbedarf für stillende Mütter beträgt 1,2 g/kg Körpergewicht (Normalgewicht) pro Tag. In meinem Fall sollten das 70 g Eiweiß pro Tag sein.

Sollte doch locker zu schaffen sein – dachte ich mir zumindest. VOR der Geburt meines kleinen „schreienden“ Engels ;-).

 

Die Realität sah nämlich folgendermaßen aus: Zum Essen kam ich frühestens zu Mittag – davor war ich mit Wickeln, Stillen, Baby-Herumtragen, notwendigen Aktivitäten, den Haushalt zumindest annähernd in Schuss zu halten, und vielen anderen Dingen beschäftigt. Das Mittagessen war noch dazu kalt und bestand zumeist aus einer Semmel, etwas Schinken und Käse und Cocktailtomaten – Ende.

Beim Abendessen gab es die gleiche Lebensmittelauswahl – ev. jeden 2-3 Tag mal ein schnelles Pastagericht, wie Spaghetti Bolognese, Carbonara etc.

Zwischendurch: Kekse, mal eine Schokolade oder ähnliches „Klumpat“ – es musste einfach „Nervennahrung“ her.

 

Warum meine Lebensmittelauswahl nicht größer war, fragt ihr euch?

Ehrlich gesagt traute ich mich nicht viel mehr essen, weil mein kleiner Schatz von massiven Koliken geplagt wurde. Mein diätologisches Wissen (v.a. nach gründlicher Recherche zu diesem Thema) sagte mir, dass blähende Stoffe nicht in die Muttermilch übergehen können. Die Meinungen von vielen Hebammen und anderen Mamas, die aus Erfahrung sprachen, schauten aber anders aus. Ja keinen Knoblauch, ja kein blähendes Gemüse, Kohlensäure etc. Was macht eine unerfahrene „Neu-Mami“ -> Auf Nummer sicher gehen und lieber alles „Verdächtige“ weglassen.

Wenn ihr mich fragt, ob ich es wieder so machen würde: Nein. Extrem blähenden Speisen würde ich von der Menge her nicht übertreiben (z.B. eine Kohlsuppendiät machen :-P) – mehr aber nicht, da ich keinen eindeutigen Zusammenhang feststellen konnte. Das ist aber meine persönliche Meinung und es gibt sicher genügend, die mich dafür anprangern.

 

Die Conclusio war: Meine tatsächliche Eiweißzufuhr belief sich auf max. 50 g pro Tag. Mit zwei Mahlzeiten pro Tag ohne eiweißreiche Zwischenmahlzeiten - kein Wunder, dass es nicht mehr war.

Damit nimmt man bzw. „Frau“ nicht ab. Ohne ausreichende Eiweißzufuhr funktioniert Abnehmen einfach nicht. Nur durch Eiweiß kann die Muskelmasse versorgt und erhalten werden. Und die ist unabdingbar für die Energieverbrennung. D.h. je mehr Muskeln durch inadäquate Eiweißzufuhr verloren gehen, desto weniger Energie wird verbrannt, sondern wandert hinein in die Fettdepots. Man spricht kurz gesagt von dem allseits bekannten "Jo-Jo-Effekt". Die Lösung für dieses Problem klingt zwar einfach, als überforderte Mama, ist es aber durchaus eine Herausforderung. Aber es ist nicht unmöglich ;-).

 

Wie es bei mir dann doch funktioniert hat, lest ihr in Teil 2 zur Eiweißzufuhr.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Weihnachtliche Schlemmer-Tipps

December 23, 2017

1/10
Please reload

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon

Mag. Christine Dorner, MA

Borschkegasse 15

A-1090 Wien
office@christine-dorner.at

Telefon

0664 30 63 638